Hubertus-Schützen starten wieder durch

Nach über zwei Jahren Corona-Pandemie haben die Hepberger Schützen wieder eine Art Auftaktveranstaltung für ihre Mitglieder durchgeführt.

Nachdem die letzten beiden Weihnachtsfeiern und zudem die Jahreshauptversammlung 2021 nicht stattgefunden haben, hatten sich einige Preise angesammelt, die an die eifrigen Schützen verteilt werden mussten. Dafür kamen die Kugelschützen der Schützengesellschaft am Freitag, den 08. April zu einem Preisschießen mit anschließender Preisverleihung zusammen. Zu diesem gemütlichen Abend wurden außer den aktiven Wettkampf- und Vereinsmeisterschaftsschützen auch ehemalige aktive Schützen eingeladen, um wieder ein paar Schüsse abzugeben. Zum Essen wurden eigens durch den 2. Sportleiter fränkische Bratwürste angebraten und an die teilnehmenden Schützen und die Zuschauer der Veranstaltung ausgegeben.

Das Preisschießen beinhaltete eine durchaus außergewöhnliche Wertung. Die Schützen bekamen individuell einen bestimmten Durchschnittswert aus deren vorherigen Wettkampf- oder anderen Schießergebnissen vorgegeben, welchen es mit einer Zehntelring-Wertung zu schlagen galt. Insgesamt nahmen 19 Schützen daran teil. Den Ersten Platz konnte sich Doris Hartl sichern, gefolgt von Helmut Riedel und Alen Hegic. Dicht dahinter auf Platz 4 lag Manfred Fuchs, Daniel Hartl belegte Platz 5.

Im Anschluss an die ausgiebige traditionelle Mahlzeit der Schützen, folgt die Verteilung der Preise für das Ende Februar abgeschlossene Weihnachtsschießen. Dabei belegten in der Ringwertung Daniel Hartl (Luftgewehr) und Rainer Hartl (Luftpistole) die ersten Plätze. In der gemeinsamen Zehntelwertung gewann Rainer Hartl und in der Teilerwertung konnte sich Lorenz Fieger an den ersten Platz schießen und gewann somit die Wander-Weihnachtsscheibe für ein Jahr.

Bei der Preisverleihung der letzten Vereinsmeisterschaft 2021/22, die erstmalig über 2 Jahre ausgeschossen wurde, ist bei den Luftpistolen-Schützen Rainer Hartl als Jahresbester gekürt worden, mit dem Luftgewehr ist Lorenz Fieger auf dem ersten Platz gelandet. Ebenfalls konnte Fieger auch die Kury-Scheibe bzw. der zugehörige Pokal überreicht werden, bei welcher Wertung die besten 5 Teiler gezählt wurden. Den Steib/Binder-Pokal konnte sich mit den besten drei Teilern Anna Küller zusichern.

Als Höhepunkt der Veranstaltung wurde der Schützenkönig Luftgewehr für das Jahr 2022 gekürt. Daniel Hartl konnte sich hier mit dem besten Königsschuss beweisen und wurde mit der Schützenkette bekleidet. Er darf dieses Jahr den Schützenverein bei diversen Festlichkeiten nach außen hin vertreten.

Die ehemalige Sportleiterin Anna Küller und der aktuelle Sportleiter Rainer Hartl übergaben die Preise an die Gewinner. Von links: Anna Küller, Lorenz Fieger, Daniel Hartl, Rainer Hartl. Foto: Kury

Schützenmeister Ernst Schießer bedankte sich zum Ende der Veranstaltung bei 1. Sportleiter Rainer Hartl und 2. Sportleiter Martin Kury für die Planung und Durchführung des erfolgreichen Wiedereinstieg in das Vereinsleben. Er kündigte im gleichen Atemzug auch die bevorstehende Maifeier am 1. Mai an, bei der dieses Jahr leider aus Gründen der kurzfristigen Planung kein Maibaum aufgestellt werden kann. Weil es dieses Jahr zum wiederholten Mal kein Maibaumschießen geben konnte, fällt auch der Programmpunkt „Preisverteilung“ am Abend des 1. Mai´s weg. Schießer ist sich aber trotzdem sicher, mit allen Helfern eine schöne Maifeier auf die Beine stellen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*