Vereins-Chronik


1905               Gründung des Schützenvereins „Einigkeit Hepberg“

2.Weltkrieg      Auflösung des Vereins

1952               Gründung unter dem Namen „Schützengesellschaft Hubertus Hepberg“

1952-1974     Schießstätte im Vereinslokal „Zum Karlwirt“

1954               Kauf einer Schützenkette und der Vereinsfahne

1954               Einigung auf einheitliche Uniform-Jacke

1958               Zulassung von Frauen als gleichberechtigt Mitglieder

1973               „Hebauf“ (Richtfest) des selbst erbauten Vereinsheims

1974               Einweihung des Schießstandes

1974               Gründung einer Gymnastik-Abteilung

1975               6 Mannschaften im Gau gemeldet

1976               Erweckung des alten Brauches des Maibaum-Aufstellens

1986               Luftgewehr-Mannschaft wurde deutscher Vizemeister

1989               Bildung einer ersten Mannschaft für Luftpistolen

2008               Gründung einer Bogenabteilung

2010               Renovierung der Vereinsfahne

2016               Umrüstung auf elektronische Schießanlagen

2017               Fertigstellung Anbau Schießstand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*